Impressum

Home

Gottesdienste

Gottesdienste aktuell

Seelsorger

Predigten zum Nachlesen

Predigten zum Nachhören

Kindergottesdienst

Krabbelgottesdienst

Kinderbetreuung

Friedensgebet

Kirchencafé

logo

Evangelische Kirchengemeinde Werden

logo

Anders-Werden-Gottesdienst am 21. Mai 2917 im Haus Fuhr / Nachlese

„Wenn du aber betest, so geh in die Kammer und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird’s dir vergelten“ lehrt uns Jesus in der Bergpredigt.

Wozu brauchen wir also Kirchen aus Stein? Brauche ich Kirche überhaupt, wenn ich allein mit Gott in meiner „Kammer“ kommunizieren kann? Das fragte sich das Anders-Werden-Team bei der Vorbereitung des Gottesdienstes „Gott ja, aber wozu Kirche?“.

Pfarrer Oliver Ruoß machte in seiner Predigt klar, dass Kirche ein Ort der Gemeinschaft ist, ein Mannschaftssport, denn nur ein aktives, soziales Miteinander macht stark. Das Team um Oliver Ruoß gab dem Besucher die Möglichkeit Thesen, in Form von Wunschzettel, an das symbolische „Wittenberger Schlosstor“ zu heften, die rege wahrgenommen wurde.             Hier ein Querschnitt:

. Mehr Fröhlichkeit im Gottesdienst

. Mutig weiterhin nach unterschiedlichen Glaubensformen suchen

. Ein moderneres Glaubensbekenntnis

. Mehr (häufiger) Anders-Werden-Gottesdienste

. Weniger predigen, mehr zusammen beten, reden singen, feiern!

. Gottesdienstbeginn sonntags 10.00 oder wie heute Spezial 18.00 Uhr

. Wie wäre es mit mehr Vielfalt und zu anderen Zeiten? Vor allem abends!

. Ein moderneres Glaubensbekenntnis

. Gottesdienste auch mal an anderen Orten feiern z.B. draußen

. Zu wenige andere Gottesdienstformen / Starre Gottesdienststruktur

. Wo bleibt die persönliche Beziehung zu Gott? Oft mehr Kulturkirche …

. Kirche muss weg vom Kirchturm(denken)die Institution hat kein Mandat mehr

. Noch mehr Gerechtigkeit

. Ausländische Texte ins Deutsche übersetzen

. Ich wünsche mir Jung und Alt im sonntäglichen Gottesdienst

. Modernere Lieder!

: Rap – Gottesdienst

. Events für junge und junggebliebene Menschen! Konzerte /Bands ect.)

. Kinderbetreuung in jedem Gottesdienst

. Aktionen für ein Publikum 20 – 50 Jahre

. Aktivieren, Glaubensaustausch

. Mehr Ökumene

. Akzeptanz zu anderen Religionen ausbauen. Ökumene vorantreiben

. Dialog mit anderen Religionen, z.B. Kanzeltausch mit jüdischen oder

  Islamischen Predigern

. Die christlichen Kirchen sollten sich vereinigen

. Ort der Begegnung, wo man zur Ruhe kommen kann in persönlichem

   Austausch (Gespräch und Aktionen)

. Mehr Klarheit über die Dreieinigkeit

 . Mehr Gottesdienste ohne starres Konzept / Kleine Feiern miteinander

. Modernere Liturgie

. Ich bin im Moment sehr zufrieden mit den Angeboten in der Gemeinde, sie?

  sind so offen? Also: keine Kritik!

. Als Katholikin freue ich mich an der Bedeutung der Frau in der ev. Kirche

Dies ist nur ein Teil der Wunschliste, viele Wünsche wiederholen sich auch.

Ja, die Gottesdienste sollten anders werden, und häufiger stattfinden, stand auf vielen Wunschzetteln. Aber dazu brauchen wir mehr ehrenamtliche Mitarbeiter. Der nächste Anders-Werden-Gottesdienst ist am 15. 10. 2017.