Impressum

Home

logo

Evangelische Kirchengemeinde Werden

logo

Die große Eiche vor unserer Kirche musste leider gefällt werden.

Kirchpark gesperrt:

Wegen dringend erforderlicher Baumfällarbeiten musste der Kirchpark rund um die Evangelische Kirche vom 21. bis 23. März 2016 gesperrt werden.
Hintergrund war u.a. die Fällung der Eiche am Portal der Kirche, die nach einer ausführlichen Untersuchung notwendig wurde: aufgrund eines starken Pilzbefalls am Fuß des Stammes war die Standsicherheit leider nicht mehr gegeben, da bereits rund zwei Drittel des Stammquerschnittes betroffen waren. Das Umweltamt der Stadt Essen hatte die Fällung nach Sichtung der Untersuchungsergebnisse kurzfristig genehmigt.

Der “Wulstige Lackporling”…

…(siehe unten) ist daran schuld, dass die Eiche fallen musste: im Herbst des vergangenen Jahres hatte die Stadt Essen eine detaillierte Untersuchung der Eiche im Kirchpark verlangt, weil unser Baumbetreuer Christian Breuer von der Firma TreeCare seit einiger Zeit einen Pilzbefall am Stamm beobachtet hatte. Also wurde im Oktober 2015 eine Schalltomographie durchgeführt, bei der über außen angebrachte Sensoren die Tragfähigkeit des Holzes ermittelt wurde – mit dem Ergebnis, dass etwa zwei Drittel des Stammquerschnittes schon vom wulstigen Lackporling befallen waren und die Eiche nicht mehr als standfest angesehen werden konnte. In der Auswertung der Analyse zeigte sich der befallene Bereich in den Farben rot und lila (Bild unten links):

Totale IMG_7001a

Bilder von der Fällaktion am 21. März 2016

Kircheiche P1020997_1024x768

vorher

nachher

Reststamm

Foto: Harald Müller

!cid_part1_09020800_08040808@kirche-werden Kopie

Schalltomographie
Messaufbau im Oktober 2015
am Stamm der Eiche
vor unserer Kirche

Der “Wulstige Lackporling” ist ein durch Stammwunden eindringender Schwächeparasit, der auch Laubbäume besiedelt und im befallenen Holz eine Weißfäule erzeugt. Er kommt vor allem in Parks und an warmen, sonnigen Standorten vor.

vorher

IMG_7000[1] Kopie

Foto: Bodo Besselmann

IMG_6696 Kopie
IMG_6695 Kopie

nachher

Nach Diskussion des niederschmetternden Ergebnisses mit dem zuständigen Mitarbeiter des Umweltamtes der Stadt Essen wurde die Fällgenehmigung kurzfristig erteilt und die Ausführung beauftragt.

Das Presbyterium hatte den Beschluss zur Fällung der Eiche mit schwerem Herzen gefasst, weil es sich um einen der prominentesten Bäume im Kirchpark handelte. Trotzdem ging hier die Sicherheit für das Kirchengebäude und insbesondere natürlich für die Passanten vor – ist doch der Kirchpark seit mehreren Jahren eine vielgenutzte Verbindung zwischen Heckstraße und Dudenstraße.

An den Tagen der Fällarbeiten konnten auf Länge gesägte Stamm- und Astabschnitte kostenlos im Kirchpark abgeholt werden.

Baukirchmeister Bodo Besselmann

P1030114 B
P1020991_1024x768
P1030003_1024x768
P1020992_1024x768
P1020990_1024x768

Die Eiche vor unserer Kirche
fotografiert und für die Nachwelt festgehalten von Harald Müller