Impressum

Home

logo

Evangelische Kirchengemeinde Werden

logo

img155

Foto oben: Harald Müller 1975 in der Wüste

Foto rechts:
Die Kirchturmspitzen der beiden Werdener Kirchen

links Basilika (Vierungsturm)
rechts: Evangelische Kirche

Scan_Pic0002 C

Text: WERDENER NACHRICHTEN vom 27. November 2015

Kirchtürme sind tatsächlich gleich hoch
Legende stimmt – Vermessungstechniker Harald Müller forschte nach

“Die Kirchturmspitze (Dachabschluss) der Werdener Ludgeruskirche (heute Basilika) und die Kirchturmspitze der Evangelischen Kirche Werden sind beide gleich hoch! Keine der Spitzen soll die andere überragen! Das hatten die Geldgeber für die Evangelische Kirche verfügt.” So ist es in Werden seit Jahrzehnten zu hören, und so hörte er es vor einigen Jahren aus dem Mund eines Werdener Kirchenführers, was die Sache schon halb amtlich machte.

Die Kirchtürme sollen außerdem beide die Höhe von 57,3 Meter haben (s. Werdener Nachrichten vom 13. November 2015).

“Wenn dat man stimmt!?”, sagte sich damals der Vermessungs-Ingenieur Harald Müller, der in seinem Leben viele Höhen gemessen (nivelliert) hat. “Ich kann es nur glauben, wenn ich es selbst kontrolliert oder nachgemessen habe!” Harald Müller war als verantwortlicher Vermessungs-Ingenieur mit einer deutschen Baufirma auf  verschiedenen Baustellen in aller Welt tätig. Unter anderem in Nord-Spanien (Errichtung eines Stahlwerkes), Bau eines Flughafens (im Ausland), in Venezuela (Bau eines Wasser-Überleitungstollens am Rande der Anden) oder auf Java / Indonesien (Errichtung eines Walzwerkes).

Nach dieser Kirchenführung (siehe oben) und des Infrage stellens der gleichen Höhen der Kirchturmspitzen über NN (Normal Null), dauerte es noch einige Jahre, bis er sich angesichts der verbogenen Kirchturmspitze der Basilika das Thema noch einmal vornahm.

-  Auf einer Linie

Inzwischen hatte er noch etwas anderes herausgefunden, nämlich, dass alle drei bzw. auch eine ehemalige Kirche auf einer Linie liegen. Auf der direkten Verbindungslinie zwischen der Basilika und der Lucius Kirche, liegt sowohl die Evangelische Kirche (dritte Evangelische Kirche in Werden), als auch die zweite Evangelische Kirche (heute Haus Fuhr). Bei genauerer Betrachtung kann man erkennen, dass diese Linie jeweils über die Position der Altäre aller vier Kirchen verläuft.

-  Ausrichtung der Kirchen nach Osten

Ältere Kirchen sind häufig so gebaut, dass der Altar in Richtung Osten steht. Diese Ausrichtung nach Osten bezeichnet man als ‚Orientierung‘ (Osten: lateinisch ‚Orient‘,  zur aufgehenden Sonne, diese bringt der Welt Licht und Leben.). Zwar sind  heute viele Kirchen nicht mehr geostet (wie z.B. die katholische Kirche St. Peter in Kettwig oder die evangelische Kirche in Kettwig). Jedoch alle vier Werdener Kirchen sind ‚orientiert‘!

-  Höhe der Kirchturmspitzen über NN (Normal Null)

Um nicht mit Vermessungsinstrumenten (Nivelliergerät, Theodolit, Entfernungsmessern) zur Messung der Höhen über NN der Kirchturmspitzen arbeiten zu müssen, fragte Müller beim Essener Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster an, ob es aussagefähige Informationen über eben diese Höhen gibt. Von dort erhielt er aus amtlichen Unterlagen die Höhen der jeweiligen Turmknopfmitten. Turmknopf der Basilika: ein Ellipsoid; Turmknopf der evangelischen Kirche: eine Kugel.

Turmknopfmitte der Basilika:   117,58 Meter über NN
Turmknopfmitte der Ev. Kirche Werden:   116,89 Meter über NN

Also so ziemlich richtig? Besser noch: Wie man auf den Fotos sieht, ist der Turmknopf der Basilika um einige Dezimeter (nämlich 69 cm) über dem Dachabschluss des Turmes. Aber bei der evangelischen Kirche ist der Turmknopf gleich Dachabschluss des Turmes.

Durch diese Unterlagen nachgewiesen, hat der Dachabschluss (=Turmknopfmitte) der Ev. Kirche Werden eine Höhe von 116,89 Meter über NN.

Die Dachabschlusshöhe der Basilika konnte mit Unterstützung der Kunstschmiede Stratmann aus Kupferdreh ermittelt werden. Dort befindet sich (bis voraussichtlich Dezember 2015) das mit Kränen demontierte Ludgeruskreuz zur Reparatur, nachdem es bei Dacharbeiten in Schieflage geraten war.

Nach Auswertung dieser Information zeigte es sich, dass die Dachabschlusshöhen (Kirchturmspitzen, ohne Kreuzaufsätze) der Basilika in Werden und die der Evangelischen Kirche Werden gleich sind, nämlich 116,89 Meter über NN.

Jetzt kann Harald Müller bei der nächsten Werdener Kirchenführung, wenn es um gleiche Höhen der Kirchturmspitzen geht, sagen: “Jau, dat stimmt!”

Harald Müller, 27. November 2015