Impressum

Home

logo

Evangelische Kirchengemeinde Werden

logo

Ökumenischer Adventsbasar der Werdener Gemeinden

Am Samstag und Sonntag, den 19. und 20. November 2016  findet -  jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr -  in den Räumen und im Hof der Stiftung St. Ludgeri–Altenheim der alljährliche Adventsbasar der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden von Werden statt.

Dieser Basar ist ein Geheimtipp für alle, deren Küche am Wochenende einmal kalt und aufgeräumt bleiben soll. Denn auf dem Basar ist für die ganze Familie gesorgt:

Zum Mittag gibt es leckere Gulaschsuppe und Reibekuchen mit Apfelmus, frisch gebraten vom Team des “Betreuten Wohnens“ in der Urbachstraße.

Zum Kaffee lockt wie immer das große Kuchenbuffet  aus den Backstuben der Werdener Hausfrauen (um entsprechende Kuchenspenden wird hiermit gebeten!) Für große und kleine Besucher werden auch wieder frische Waffeln gebacken. Gerne setzen sich Bewohner und Besucher des Altenheims auch zu einem Glas Wein oder Sekt  zusammen.

Doch bei all den Leckerbissen nicht vergessen: An den  verschiedenen Ständen werden erste Weihnachtsgeschenke und schöne Mitbringsel verkauft: von Essbarem wie selbstgemachte Marmeladen, Chutneys und Quittenbrot über selbstgebackene Plätzchen  bis zu sinnvoll Nutzbarem wie  originelle Seidenschals, Gepa-Produkte am Eine-Welt-Stand und  eine große Auswahl an Adventskränzen und -gestecken. Besondere Beachtung verdienen in diesem Jahr die neuen Produkte des vergrößerten Handarbeitskreises: Zum ersten Mal gibt es jetzt u. a.  Männermützen aus Wolle und Socken auch mit Vorbestellung nach Wahl der Wolle am Stand. Außerdem sind Sterne und adventliche Tischdekorationen, Adventskalender und Engel im Angebot.

Der Basar wird alljährlich von den beiden christlichen Werdener Gemeinden veranstaltet, um  die Projekte der Gemeinden nach Kräften zu unterstützen. Denn der Erlös geht jeweils zur Hälfte an die Kriegs- und Aidswaisenhilfe in Butare/ Afrika und an die Kinder- und Jugendtagesstätte SERPAF in Sete Lagoas/ Brasilien. Von der Qualität der Arbeit überzeugen sich die Gemeinden  durch  einen regen Kontakt mit den Projektpartnern und auch durch Besuche vor Ort. Die beiden Einrichtungen sind auf unsere Beiträge und Unterstützung wirklich  angewiesen. Daher den Termin unbedingt vormerken!

 

 

 

 

Adventsbasar 2016_k